Donnerstag, 19. April 2018

Rezension zu Famous 1: Herz über Kopf von Phoebe Ann Miller

Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 419
Preis: 12,90 € 
Erschienen am 10. März 2016
Verlag: Amrûn Verlag
Zur Verfügung gestellt: Selbst gekauft

Klappentext:
Sara hat einen Job, Familie und Freunde und ist tief in ihrer Heimat Bamberg verwurzelt. Als rationaler Mensch folgt sie stets ihrem Kopf, bis sie Cooper trifft, der ihren Verstand lahmlegt. Doch nicht nur die Entfernung erschwert eine Beziehung zu dem berühmten Schauspieler, auch die oberflächliche Glitzerwelt Hollywoods und aufdringliche Paparazzi stellen ihre Liebe auf eine harte Probe. Wird Sara für Cooper ihr Leben ändern oder zerbricht sie im Scheinwerferlicht?

Die Autorin:
Phoebe Ann Miller ist, auch wenn sie es nicht gerne zugibt, eine hoffnungslose Romantikerin, was sicher auch daran liegt, dass sie seit Jahren eine glückliche Beziehung mit jemanden führt, der all ihre Macken erträgt. Sie ist vielseitig und nicht realitätsscheu, sieht trotz ihrer romantischen Ader nicht alles durch die rosarote Brille. Dennoch genießt sie es, sich ihren Tagträumereien hinzugeben, woraus einige ihrer Geschichten entstanden.
Ihre Homepage: www.pm-writes.com
Ihre Facebookseite: www.facebook.com/phoebeannmiller 

Meine Meinung:
Ich hatte so meine erheblichen start Schwierigkeiten mit diesem Buch, leider. Und im normal Fall hätte ich es auch nach ca. 150 Seite abgebrochen, da ich dieses Buch aber allerdings im Rahmen einer Challenge für mich gelesen habe, muss ich gestehen, dass ich mich erstmal weiter durch den ersten beiden Akte quälte. Für mich kam das Buch am Anfang einfach gar nicht in Fahrt. Ich wartete sehnsüchtig darauf, dass die Geschichte endlich los geht.

Der Schreibstil dabei war aber angenehm, flüssig und ließ sich gut und relativ schnell lesen ohne irgendwelche Stolpersteine aufzuweisen.

Nach über der Hälfte der über 400 Seiten geschah dann endlich auch mal richtig was und ich wollte auch gerne wissen wie es dann weiterging.

Die Protagonisten Sara und Cooper haben mir gut gefallen. Und ich habe ihre Story ab einem gewissen Punkt gerne verfolgt.

Die Nebenfiguren haben mir nicht sonderlich gefallen. Ich konnte einen großen Teil von dem was zwischen den Protagonisten und den Nebenfiguren geschah nicht sonderlich nachvollziehen und einige Personen war mir einfach unsympatisch. Zu dem waren mir die Nebenfiguren auch irgendwie zu blass. Ich konnte sie nicht nachempfinden und sie erschienen mir mitunter nicht wichtig und schnell ersetzbar.

Das Ende des Buch war vorhersehbar, leider. Mir war klar, wer da hinter steckt. Und ich hätte mir gewünscht, dass es doch anders kommen würde und die Autorin es schaffen würde mich doch noch zu überraschen. Dem war leider nicht.

Trotzdem ist das Buch schön geschrieben. Die Autorin hat ein tolles Talent mit Worten und der Sprache umzugehen, dass hat mir wirklich gut gefallen.

Daher vergebe ich gerne 3 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...